News 23-7-21
Dabei sein, ohne da zu sein
Team D ToykoTree verbindet Olympia-Fans mit dem TeamD.

Die Olympischen Spiele in Tokio 2021 werden ohne Fans, Familien und Wegbegleiter stattfinden. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Deutsche Sport Marketing (DSM) haben daher zusammen mit der Hamburger Agentur Kolle Rebbe eine innovative Möglichkeit geschaffen, die über 400 Athlet:innen des Team Deutschland auf besondere Art mit ihren Fans in der Heimat zu verbinden: den TokyoTree. Möglich gemacht haben diese interaktive Umsetzung die Top Partner von Team Deutschland adidas, Allianz, Sparkassen-Finanzgruppe sowie Toyota.

Die Installation – eine Anlehnung an den Japanischen Kirschblütenbaum – steht mitten im Team D - Quartier des Olympischen Dorfes in Tokio. Jeder Gruß, jede Anfeuerung und jeder Glückwunsch der Fans bringen den digitalen Baum zum Erblühen. Denn in seinen Ästen sind Mini-Drucker integriert, welche die Botschaften in Echtzeit ausdrucken, die dann in den Händen der Athlet:innen landen. Damit erleben die Sportler:innen die Unterstützung ihrer Fans live vor Ort. Egal, von wo auf der Welt sie kommt.

Für den TokyoTree ist dazu ein eigenes Instagram-Profil https://www.instagram.com/teamdtreedtree eingerichtet worden, über das man seine Gruß-Botschaften als Kommentar unter allen Feed-Posts an den Baum senden kann. Der Kanal selbst wird dabei das aktuelle Tagesgeschehen der Wettkämpfe aufgreifen und den Abonnenten immer wieder Anlässe geben, um ihre persönlichen Grüße, Gratulationen oder Motivation zu den Sportler:innen nach Tokio zu senden.

Alternativ können Botschaften auch über eine Microsite im „Deutschen Haus Digital“ gesendet werden, das ebenfalls den Gedanken verfolgt, über eine digitale Lösung mehr Nähe zwischen den Athlet:innen und Fans zu kreieren: https://deutscheshaus.teamdeutschland.de

Marei Lops, Communication Managerin bei der DSM, erklärt: „Nichts kann die Fans live vor Ort ersetzen, mit dem TokyoTree haben wir dank der Top Partner von Team Deutschland aber eine Art digitale Verbindung zwischen den Athlet:innen und ihren „Wurzeln“, den Fans und Familien in der Heimat geschaffen, von der schon jetzt eine gewisse Magie ausgeht.“

Der TokyoTree soll bis zu den anschließenden Paralympischen Spielen in Tokio verbleiben und auch hier dafür sorgen den Athlet:innen des Team D Paralympics bei Ihren Wettkämpfen wichtige Unterstützung aus der Heimat zukommen zu lassen.

Umgesetzt wurde die Installation mit den Produktionspartnern reddo INTERACTIVE und komunique e.K. aus Dresden sowie Cloud Nine Media aus Hamburg.